Foto von michael schiefel und carsten daerr

Mit dem Vokalkünstler Michael Schiefel webt Carsten Daerr  ein unverwechselbares Gewebe aus Bach, Police, Mendellsohn, Rilke, Jazz und Selbstkomponiertem – alles großmaschig verbunden und gelockert durch das luftige Band der Improvisation und Freiheit. Sukzessiv wird das Duo durch andere Musiker für Konzerte und Aufnahmen erweitert.

michael schiefel - gesang

Michael Schiefel studierte Jazzgesang und Komposition an der UdK in Berlin und konzertiert seit Anfang der 90er Jahre u.v.a. mit David Friedman, Jazz Indeed und Thärichens Tentett. Mit seinen Solo-Vocal Programmen Invisible Loop (1998) und I Don’t Belong (2000) ging Schiefel in Europa, Afrika und Asien auf Tournee, u.a. als Gast des Goethe-Instituts. Er konzertierte auf Festivals wie dem Internationalen Festival Jazzkaar in Tallin/Estland, Jazz Across The Border, Jazz Units, Mindener Jazzfrühling, Synthesizer Festival - Braunschweig, St.Wendeler Jazztage, Europhonics Festival, Rudolstadt - Tanz und FolkFest, Stimmen 99, Jazz in Hamburg, Kulturarena Jena, Allgäuer Jazzmeeting, Gostenhofer Jazztage, jazzfestival Frankfurt, Summer Jazz Pärnu/Estland, North Sea Jazz Festival (Niederlande), Mediawave Festival (Ungarn), Jarasum Jazzfestival (Korea) ...
Im Jahre 2001 wurde Schiefel zum Professor für Jazzgesang an die Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Weimar berufen.